• Jens Fricke

Internationaler IMAF Ju-Te-Ryu Lehrgang in Emden


Am 23. und 24.03. fand in Emden der internationale Trainerlehrgang für Ju-Te-Ryu statt. 25 Teilnehmer aus Deutschland und Irland waren gekommen, um sich in dieser Disziplin ausbilden zulassen. Das Ju-Te-Rau ist eine Untergruppe des Nihon Jujutsu und wurde nach dem 2. Weltkrieg speziell für das Sicherheitspersonal der ausländischen Botschaften in Japan entwickelt. Ziel ist es, den unter Berücksichtigung der Verhältnismäßigkeit und in Anbetracht der japanischen Kultur eine effektive Eigensicherungstechnik zu trainieren, die deeskalierend wirkt und trotzdem ein hohes Maß an Effektivität entwickeln kann. Im Mittelpunkt stehen Techniken gegen Greifen und Fassen, sowie Techniken gegen Messerbedrohung.

Neben einem anstrengenden zweitägigen Training blieb genug Zeit für einen gesellschaftlichen Austausch und gemeinsame Aktivitäten. Alle Teilnehmer besaßen entsprechende Vorkenntnisse und fungierten bereits als Trainer oder Assistenztrainer.

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen